Mit kleinen Sachen Kindern eine große Freude machen

Ein neues Klettergerüst für Ila

Die zweite „Baustelle“ der Schweißer in Ila war das neue Klettergerüst für die Kinder. Bereits Wochen zuvor hatten wir ein Gespräch mit einem der Arbeiter, bei dem uns Sister Annie als Übersetzerin assistiert hat und trotzdem waren wir uns bis zur letzten Sekunde nicht ganz sicher, ob das Endprodukt mit unserem Plan übereinstimmen würde. Aber nun steht das 2,5m x 2m x 2m große Spielgerät neben der Schaukel in unserem Garten. Im Anschluss lag es bei uns, den Rohbau kindergerecht zu gestalten. Mal wieder bewaffneten wir uns mit Farbe und Pinsel und legten los… Jetzt erstrahlt das Gerüst in vier verschiedenen Farben und mit Hilfe von Seilen, einem Reifen und Seemannsknoten vollendeten wir unser Werk. Allerdings gab es auch schon den ersten Unfall, eines unserer Kinder ist trotz mehrmaligem Warnen einer Schwester leichtsinnig vom Klettergerüst gesprungen und dabei unglücklich auf seinem Arm gelandet, der nun gebrochen ist. Jedoch wird der Junge für seinen Gips von den anderen beneidet und als Held gefeiert.

Familienzuwachs

Auch sonst wird es bei uns nie langweilig, eines Abends kamen Sister Annie und ein paar der Jungen vom Rosenkranzbeten bei einer benachbarten Familie zurück und wir trauten unseren Augen kaum, als wir sahen, dass ein Junge ein relativ großes Lebewesen in seinen Armen trug. Seitdem lebt Ruby, ein kniehoher, braun-schwarzer Hund, bei uns. Es war nicht ganz einfach, die Spielregeln für und mit dem Hund umzusetzen, da die Kinder es nicht gewohnt sind, Verantwortung für andere Lebewesen zu übernehmen, und  Hunde eigentlich nicht als Haustiere sondern nur als Straßenköter kennen. Mittlerweile klappt das Zusammenleben aber schon richtig gut und es ist schön zu sehen, wie einige der Kinder im Umgang mit Ruby aufblühen und bisher unbekannte Seiten zeigen.
Neben Ruby sind auch noch zwei Hühner bei uns eingezogen, die unseren Plan, Kaninchen anzuschaffen, durchkreuzt haben, da sie nun im Hasenstall wohnen, den wir hühnergerecht umfunktioniert haben. Der Rohbau stand schon bei unserer Ankunft, allerdings musste das Netz erneuert, einige Bretter erneuert und der Käfig grundgereinigt werden. Trotz anfänglicher Bedenken leben Hund und Hühner friedlich miteinander auf dem Gelände von Ila Snehalaya.

3 Gedanken zu “Mit kleinen Sachen Kindern eine große Freude machen

  1. Hallo Felicitas und Lea,
    euer Programm ist so bunt wie das Klettergerüst :-)
    Das macht Spaß zu lesen.
    Und du,Lea, hast schon bald “Bergfest”? Die Zeit fliegt. Was werdet ihr noch alles bewegen???? Hier klettern die Temperaturen jetzt nachts schon mal unter Null. Genießt die Wärme und eure Zeit.
    Herzlich
    Birgit