Ostern in Guwahati

09 Alle Eier gefunden!Auch hier in Guwahati wurde Ostern gefeiert…

Angefangen mit einem Gründonnerstags-Gottesdienst mit Fußwaschung, über einen ausgiebigen Karfreitagsgottesdienst mit Kreuzweg bis hin zu einem Gottesdienst am Ostersonntag, in dem es auch Taufen und eine Hochzeit gab. Das war das offizielle Rahmenprogramm über die Ostertage.

Um das ein wenig aufzulockern und auch den Kindern mal eine deutsche Tradition näher zu bringen, haben Benedikt und ich am Samstag mit den Kinder Ostereier bemalt. Alle Jungs, die Lust hatten, durften ihrer Kreativität und ihrem Talent freien Lauf lassen und die Eier mit Wachsmalstiften zu wahren Kunstwerken werden lassen. Ein beliebtes Motiv war die indische Flagge, Gesichter oder auch Szenen aus dem “Dorfleben”, wie Häuser, Felder oder Bäume. Es hat allen Spaß gemacht mal ein wenig Abwechslung in die Ostertage zu bekommen. Manche Eier waren so schön bemalt, dass es fast schon schade war, sie zu essen.

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag haben wir dann die Eier und nach ein paar andere kleinere Überraschung auf dem Gelände versteckt. Für jedes der 80 Eier ein Versteck zu finden ist auch gar nicht so einfach. Doch hat alles geklappt und am nächsten Morgen um kurz vor 6 durften die Jungs die Eier suchen. Es war ein einmaliger und kurzer Spaß, denn die meisten Eier waren im Nu gefunden. Manche, zum Beispiel das Ei in der Bambusstange, mussten zerkleinert werden, um es raus zu holen. Dafür durfte es direkt gegessen werden.

Die restlichen Eier gab es dann zum “Osterfrühstück” nach dem Gottesdienst. Mit Melone, Hefebrötchen, Milch und vielem mehr wurden die Jungs und wir richtig verwöhnt.

Zum Abschluss des Ostersonntages sind alle zusammen noch auf dem Sportplatz der Don Bosco School Fußball spielen gegangen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.